David Frawleys Fernkurs der ayurvedischen Heilkunde umfasst ayurvedische Konstitutionslehre, Anatomie, Physiologie, Diagnoseverfahren, Ernährungslehre und Kräuterheilkunde, ferner die verschiedenen ayurvedischen Therapiemöglichkeiten.
Detailliert werden die ayurvedischen Grundbegriffe und ihr spirituell-philosophischer Ursprung dargelegt, großes Gewicht liegt auch auf der Konstitutionsanalyse. Der Kurs ist gründlich und umfassend, dabei aber allgemein verständlich geschrieben und vergleichsweise erschwinglich. 

Der Kurs wendet sich an Heilpraktiker, Yogalehrer, Lebensberater, Mediziner und Therapeuten, die ihr Fachwissen um die ayurvedische Dimension erweitern möchten. Interessierten Laien ist der Kurs gleichermaßen zugänglich. Andere Voraussetzungen als Interesse bedarf es nicht, Vorkenntnisse sind von Vorteil aber nicht erforderlich.

Die Ausbildung zum ayurvedischen Gesundheitsberater berechtigt zur Beratung, nicht jedoch dazu, therapeutische Anwendungen selbst durchzuführen. Dafür bedarf es in Deutschland einer expliziten Heilerlaubnis. Ein Fernkurs ersetzt auch nicht die Praxis; er legt aber das Fundament für Sie. Alle praktisch angelegten Veranstaltungen, die man mit dem Wissen dieses Kurses als Grundlage besucht, werden dem Studenten ungleich mehr Nutzen bringen.

Bei erfolgreichem Abschluss werden 300 Ausbildungsstunden vom American Institute of Vedic Studies zertifiziert, die zu weiterführenden Ausbildungen und Studien berechtigen.

Bei Nachweis einer schon vorhandenen Ausbildung in einem therapeutischen oder beratenden Berufsfeld, oder nach einem praktischen Seminar, erhalten sie zusätzlich zum Stundennachweis ein „Ayurveda-Gesundheitsberater“ Zertifikat.

In Deutschland arbeitet der Vedic Center mit Seva Ayurveda zusammen. David Frawleys Fernkurs der ayurvedischen Heilkunde wird von Seva als Grundausbildung anerkannt, weiterführende Ausbildungsmodule bzw. Spezialisierungen der Seva Akademie stehen unseren Absolventen damit offen.